Auszeichnung zum deutschen Happiness Promoter 2015

Zahlreiche Auszeichnungen und Preise, u.a. in den Bereichen Buch, Comedy und Kabarett hat er in den letzten Jahren bereits bekommen, vor kurzem wurde er sogar durch die Aufnahme in die German Speakers „Hall of Fame“ geehrt. Die Rede ist vom bekannten Komiker Eckart von Hirschhausen, der mit seinem aktuellen Bühnenprogrammen momentan durch Deutschland, die Schweiz, und Österreich tourt. Nun kommt eine weitere Ehrung hinzu, die Auszeichnung zum deutschen Happiness Promoter 2015.

Der studierte Mediziner und sehr erfolgreiche Autor verschiedener Sachbücher sammelte bereits zu Studentenzeiten erste Bühnenerfahrungen. Mittlerweile ist er ein gefragter Redner bei Kongressen, Galas und Events. Daneben ist er einer breiten Öffentlichkeit bekannt geworden als TV Moderator mehrerer Sendungen in der ARD, dem WDR und dem NDR, wie bspw. „Frag doch mal die Maus” und „Hirschhausens Quiz des Menschen”.

Thematisch beschäftigte er sich dabei nicht nur mit Humor, sondern auch mit Gesundheitsaufklärung und eben auch der Glücksforschung. Spätestens seit seinen Publikationen rund ums Glück und darauffolgender TV-Auftritte z.B. in der ARD-Themenwoche "Glück" im Jahr 2013 gilt er hierzulande als einer der bekanntesten Künstler und Autoren, die sich dem Thema widmen. Auf Grund seiner vielzähligen Bemühungen das Thema Glück ins Zentrum des öffentlichen Bewußtseins zu rücken, seiner medialen Präsenz, und seinem Engagement als Mithelfer bei Glücksforschungen im wissenschaftlichen Bereich möchten wir ihn ehren und auszeichnen als den deutschen Happiness Promoter 2015, was er sehr erfreut angenommen hat.

In seinen Moderationen und Auftritten verbindet er gerne gesundes Lachen mit nachhaltigen Botschaften: „Die Deutschen können ein bisschen Nachhilfe in Sachen Glück brauchen. Hierzulande denkt man gerne passiv in Glück haben oder nicht haben. Das Glück etwas aktives ist, in der Gemeinschaft entsteht, dass man dafür viel tun und lassen kann, sind wichtige Botschaften, die in Medizin, Bildung und Arbeitswelt noch lange nicht umgesetzt werden. Als Arzt fasziniert mich die gesundheitsfördernde Wirkung von Glück. Nicht jeder der gesund ist, ist glücklich, nicht jeder der krank ist, ist unglücklich. Aber ganz klar: wer öfter glücklich ist, ist seltener krank“, so fasst Eckart von Hirschhausen die Notwendigkeit der Beschäftigung mit dem Thema Glück zusammen.

Zu seinen Verdiensten und Anliegen im Bereich Glücksforschung zählen ebenso seine eigene Stiftung "Humor hilft heilen", die sich für mehr Lachen in Krankenhäusern, Forschungs- und Schulprojekten einsetzt, sowie seine Tätigkeiten als Botschafter und Beirat bei einigen weiteren Stiftungen. Wir danken Eckart von Hirschhausen für seine Engagements und wünschen ihm natürlich viel Glück für die Zukunft.